Urheberrecht

Was wird geschützt?Werke der Literatur und Kunst (inklusive Computerprogramme)
Wie entsteht der Schutz?Automatisch im Moment der Schöpfung
MinimalanforderungenGeistige Schöpfung der Literatur und Kunst mit individuellem Charakter
Kein Schutz
  • Inhalt (Ideen, Konzepte)
  • Gesetze, amtliche Erlasse
  • Entscheidungen von Behörden
  • Zahlungsmittel
  • Patentschriften
SchutzausnahmenPrivatgebrauch, Zitate, Sicherungskopien, Berichterstattung
SchutzumfangDefiniert durch das konkrete Werk
Schutzdauer70 Jahre nach dem Tod des Urhebers / der Urheberin (50 Jahre bei Computerprogrammen)
Gängige Symbole oder Hinweise©, «Copyright», «Alle Rechte vorbehalten», «Tous droits réservés» oder ähnliche Anmerkungen (Verwendung fakultativ)
Anmeldegebühr (CH)Keine
Verlängerung  (CH)Keine
Besonderheiten

Verwertungsgesellschaften:

SUISA, SUISSIMAGE, ProLitteris, SSA, SWISSPERFORM

 

Im Urheberrechtsgesetz sind zudem die verwandten Schutzrechte der ausübenden Künstler/innen, der Hersteller/innen von Ton- und Tonbildträgern und der Sendeunternehmen geregelt.

 

Verwandte Themen

   
War diese Seite hilfreich?

War diese Seite hilfreich?*

 

Jobs