|

«Wir konnten viel über das Geistige Eigentum lernen»

Seit neun Monaten führen Jugendliche im Rahmen des Wettbewerbs von Young Enterprise Switzerland (YES) ihre Mini-Unternehmen. Im Halbfinale in Zürich prüfte ein IGE-Experte auch ihr Wissen über Geistiges Eigentum (siehe Video).

Im Company Program lernen Jugendliche das Unternehmertum kennen. Sie gründen ein Mini-Unternehmen, welches sie ein Jahr lang unter realen Bedingungen führen. Das Eidgenössische Institut für Geistiges Eigentum (IGE) ist National Partner des Company Programs. In einer frühen Phase des Programms informiert IP Trainer Matthias Käch an Schulen, die ihn einladen, darüber, wie wichtig es ist, sich überhaupt einmal Gedanken über Geistiges Eigentum zu machen. «Das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass man nicht alleine im Markt ist, ist für viele Jugendliche ein erster wichtiger Schritt», berichtet Matthias Käch.

 
 

Am Halbfinale im Shopville in Zürich präsentierten die 75 besten Jungunternehmenden über fünf Tage ihre Produkte. In dieser Zeit führte Matthias Käch mit allen Teilnehmenden Interviews. Dem besten Team winkt im Finale am 3. und 4. Juni in Zürich der IP Management Award des IGE.

Wie haben Jugendliche die Workshops empfunden? Wie haben Sie davon für ihr Mini-Unternehmen profitiert? Dies und mehr erfahren Sie im Video.

 

Geistiges Eigentum im Fokus: Wo wir uns engagieren  

So gewinnen Sie mit Geistigem Eigentum: Die fünf zentralen Fragen

Zur Übersicht

Artikel teilen