|

Team «Sironia» gewinnt den IP-Management Award des IGE

Im Rahmen des Engagements als National Partner von Young Enterprise Switzerland (YES) zeichnete das Eidgenössische Institut für Geistiges Eigentum (IGE) am 29. Mai anlässlich des nationalen Finales ein Schüler-Miniunternehmen mit dem «IGE IP-Management Award» aus.

Bestnoten für die Sieger: Team Sironia. Bild: Screenshot

Das Team «Sironia» von der Alten Kantonsschule Aarau (www.sironia.ch) verstand es in beeindruckender Weise darzulegen, wie ihr Produktname markenrechtlich einzuordnen ist, wie die eigenen Urheberrechte zu sichern und fremde zu respektieren sind sowie das eigene Wissen mittels selbst entwickelten Checklisten, Risikoanalysen und Verträgen geschützt werden kann.

 

 

«Uns wurde bewusst, wie wichtig IP-Management ist»

Mit dem «IGE IP-Management Award» und den zu Beginn des Schuljahres für die Miniunternehmen angebotenen Workshops möchte das IGE Schülerinnen und Schüler hinsichtlich der wichtigsten Fragen rund um das Geistige Eigentum sensibilisieren. Dass dies erfolgreich ist und ein Verständnis für die komplexen Zusammenhänge entwickelt werden kann, zeigt ein Statement aus dem IP-Management Report von «Sironia»: «Da uns bewusst war, wie wichtig das IP-Management für Sironia ist, konnten wir mit den Regeln vor Augen möglichen Komplikationen aus dem Weg gehen».

 

Geistiges Eigentum im Fokus: Wo wir uns engagieren. In diesem Schuljahr vertiefte das IGE die Zusammenarbeit mit YES weiter, da man neu auch Einsitz nahm in der Jury zur Wahl des besten Miniunternehmens.  

 

Matthias Käch über seine Rolle in der Jury bei YES

Zur Übersicht

Artikel teilen