Umgang mit Know-how in Zusammenarbeitsverträgen

 

Seminarinhalt

In diesem Seminar lernen die Teilnehmer/Innen wie Verträge verfasst sein sollten, damit einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit Dritten nichts im Wege steht. Wer im Vorfeld einer Kooperation sauber definiert, wem welche Schutzrechte zustehen, wer welche Schutzrechte anmeldet, was der Geheimhaltung unterliegt, welche Nutzungen erlaubt sind, was für Lizenzen erteilt werden können und wem welches Eigentum gehört, erlebt keine bösen Überraschungen. Die Teilnehmer/Innen lernen die wichtigsten Vertragselemente kennen und verstehen und erhalten konkrete Handlungsanweisungen für Ihre tägliche Arbeit.

 

Methodik

Das Seminar ist zusammengestellt aus einem theoretischen Teil sowie praktischen Übungen. Dies gewährleistet, dass die Teilnehmer/Innen nach dem Seminar das Erlernte  unmittelbar im Arbeitsleben umsetzten können.

 

Ziele

Kenntnis der relevanten Vertragselemente bei der Zusammenarbeit mit Dritten.

 

Zielpublikum

Management, wissenschaftliche Mitarbeiter

 

Voraussetzungen

Für dieses Seminar benötigen Sie keine Vorkenntnisse.

 

Referentin

Dr Ute-Christine Konopka, Eigentümerin thinksafe

 

Dauer des Seminars

Halber Tag zuzüglich Vorbesprechung und Ausarbeitung

 

Sprache

Diesen Kurs bieten wir in deutscher und englischer Sprache an.

 

Kursprogramm

Theoretischer Teil
09.00hEinführung - Lernziele des Seminars
Generelles Wissen über Zusammenarbeitsverträge, Erläuterung der einzelnen Teile eines Zusammenarbeitsvertrages
10.30hPause
Praktischer Teil
10.45hMögliche Strukturen eines Zusammenarbeitsvertrages mit praktischen Übungen
12.30h

Ende der Veranstaltung

 

Ort

individuell

 

Preis

nach Absprache

 

Kontakt

Bereich Schulung
Tel: 031 377 72 44
E-Mail: trainingnot shown@ipito make life hard for spam bots.ch

  

Seminar: Dealing with know-how in cooperation agreements

  

Seminar content

In this seminar, participants will learn how agreements should be formulated so that nothing stands in the way of a successful cooperation with third parties. Clearly defining in advance of a collaboration who is entitled to which IP rights, who registers which IP rights, what is subject to confidentiality, which uses are permitted, what licences can be granted and which intellectual property belongs to whom, avoids experiencing any unpleasant surprises. Participants will learn and understand the most important contractual elements of a cooperation agreement and will receive specific guidelines for their daily work.

  

Methodology

The seminar is comprised of a theoretical part and practical exercises. This ensures that participants will be able to directly implement what they have learned in the seminar in their work environment.

  

Goals

  • Knowledge of the relevant contractual elements when collaborating with third parties.
  

Target audience

Management and scientific staff

  

Requirements

No previous knowledge necessary

  

Speaker

Dr Ute-Christine Konopka, Owner thinksafe

  

Length of seminar

Half-day plus advanced consultation and preparation

  

Seminar language

German or English

  

Seminar programme

Theoretical part
09.00hIntroduction – Seminar goals
General knowledge of cooperation agreements, explanation of individual parts of a cooperation agreement
10.30hBreak
Practical part
10.45hPossible structures for a cooperation agreement including practical exercises
12.30h

End of seminar

  

Place

individual

  

Price

Upon agreement

  
EN: War diese Seite hilfreich?

Was this page helpful?*

  

Jobs