Lehrgang zum Schweizer IP Spezialisten und Patentanwalt 2019/2020

In Zusammenarbeit mit den Patentanwaltsverbänden: VESPA, VSP und VIPS

 

Beschreibung

Dieser Lehrgang dient einerseits zur Vorbereitung für die im Herbst 2020 stattfindende eidgenössische Patentanwaltsprüfung und deckt alle relevanten Themen der Prüfungsteile 3 und 4 ab. Die Ausbildung steht aber auch Interessenten offen, die ihr Wissen auf bestimmten Gebieten erweitern oder auffrischen wollen:

 

Sie eignen sich ein vertieftes Wissen zu den Besonderheiten des schweizerischen Patentrechtes mit den entsprechenden nationalen und internationalen Verfahren an. Hinzu kommen die übrigen Immaterialgüterrechte (Marken, Design, Urheberrecht). Die internen und externen Dozenten kommen aus den verschiedensten Fachrichtungen und decken somit ein breites Wissen ab.

 

Der Lehrgang ist modulartig aufgebaut und umfasst ein Pensum von total 14 Tagen. Die verschiedenen Module können ab Mitte August 2019 auch einzeln gebucht werden.

 

Zielpublikum

Der Lehrgang wendet sich an alle IP interessierte Personen die Ihr Wissen vertiefen wollen. Voraussetzung für die Anmeldung zur Patentanwaltsprüfung ist die praktische Tätigkeit in einer Patentanwaltskanzlei, oder in einer Patentabteilung einer Firma.

 

Modulplan 2019/2020

DatumModulReferent-/in

13.09.2019 (T)
27.09.2019 (Vm)

Modul 1: Verfahren Schweiz

Renée Hansmann
Alfred Köpf

27.09.2019 (Nm)

Modul 2: Materielles Patentrecht

Natalia Clerc

18.10.2019 (T)
25.10.2019 (T)

Modul 3: Markenrecht und -verfahren und Namens- und Firmenrecht

1. Teil:
Eric Meier
Sebastien Tinguely
2. Teil:
Magda Streuli-Youssef
Demian Stauber

01.11.2019 (Vm)

Modul 4: Beschwerdeverfahren vor dem BVGer

Jürg Simon

01.11.2019 (Nm)
15.11.2019 (T)

Modul 5: Schutzbereich eines Schweizer Patents

Kurt Sutter
Peter Widmer
Siegfried Grimm

29.11.2019 (T)

Modul 6: Patentlizenzen, Patentabtretungsverträge, Geheimhaltungsvereinbarungen, Kooperationsverträge

Stefan Kohler

28.02.2020 (Vm)

Modul 10: Patentverletzende Handlungen

Andri Hess

28.02.2020 (Nm)

Modul 11: Schranken des Patentschutzes

Andri Hess

06.03.2020 (T)

Modul 7: Recht auf das Patent, Recht am Patent

Beat Weibel

20.03.2020 (T)

Modul 8: Designrecht und –verfahren

Jürg Herren (Nm)

Peter Schramm (Vm)

03.04.2020 (T)

Modul 9: Urheberrecht und Software; UWG

Christoph Gasser

01.05.2020 (T)

Modul 12a: Prozess und Massnahmen l

Thierry Calame

15.05.2020 (T)
12.06.2020 (T)

Modul 12b: Prozess und Massnahmen ll und lll

Susanne Anderhalden

Tobias Bremi

T=ganztägig
Vm=Vormittag
Nm=Nachmittag

 

Lernziele

Ziel des Lehrgangs ist es, die Teilnehmenden für die Teile 3 und 4 der neuen schweizerischen Patentanwaltsprüfung vorzubereiten. Aufbauend auf den praktischen und theoretischen Kenntnissen des Patentwesens, die von den Teilnehmenden bereits erwartet werden, eignen sich die Absolventen ein vertieftes Wissen über die Spezifika des schweizerischen Patentrechtes, der entsprechenden nationalen und internationalen Verfahren sowie der übrigen Immaterialgüterrechte (Marken, Design, Urheberrecht) an. Dank der renommierten Dozierenden mit langjähriger nationaler und internationaler Erfahrung, werden die Absolventen in der Lage sein, das neu erworbene Wissen erfolgreich in der Praxis umzusetzen.

 

Voraussetzungen

Der Lehrgang ist für Teilnehmer konzipiert, welche im Rahmen ihrer Ausbildung bereits mindestens zwei Jahre praktische Erfahrung in patentanwaltlicher Tätigkeit, insbesondere in Verfahren vor dem europäischen Patentamt, gesammelt haben. Zudem wird empfohlen, dass die Teilnehmenden sich in der Vorbereitung zur Europäischen Patentanwaltsprüfung befinden oder diese bereits abgelegt haben. Weitere Basislehrgänge (CEIPI-Basiskurse, das MAS IP ETH, etc.) sind nicht Voraussetzung, können aber von Vorteil sein.

 

Sprache

Deutsch
Dieser Lehrgang wird ebenfalls in einer französischsprachigen Variante angeboten. Der nächste Lehrgang in französischer Sprache wird wieder im 2019/2020 angeboten.

 

Kosten

Gesamter Lehrgang (14 Tage): CHF 5000.-
Einzelne Module: je nach Modul Länge

 

Finanzierung

Wer sich mit einem Kurs auf eine eidgenössische Prüfung vorbereitet, wird vom Bund finanziell unterstützt. Der Bund übernimmt bis zu 50 Prozent der anrechenbaren Kursgebühren. Auch der Lehrgang zur Vorbereitung der Patentanwaltsprüfung hat diese Berechtigung. Weitere Informationen

 

Ort

Module 1 bis 12a und 12b Teil II:
Eidgenössisches Institut für Geistiges Eigentum
Stauffacherstrasse 65/59g
3003 Bern

Anfahrtsplan

Modul 12b Teil I:
Bundesverwaltungsgericht
Kreuzackerstrasse 12
9023 St.Gallen

www.bvger.ch

 

Anmeldung Lehrgang/Module

Mittels elektronischem Anmeldeformular können Sie sich für den gesamten Lehrgang oder für die einzelnen Module anmelden. Weitere Auskünfte erhalten Sie auch unter trainingnot shown@ipito make life hard for spam bots.ch oder +41 31 377 72 44.

 

Anmeldeschluss

Für den gesamten Lehrgang 2019/2020: 24. August 2019
Einzelne Module: jeweils 2 Wochen vorher

 

Abmeldung

Bei schriftlicher Abmeldung bis 3 Wochen vor Kursbeginn werden CHF 200.- Bearbeitungsgebühren verrechnet. Bei späterer oder fehlender Abmeldung ist der volle Betrag fällig. Ersatzteilnehmer können jederzeit gemeldet werden.

 
War diese Seite hilfreich?

War diese Seite hilfreich?*

 

Jobs