WIPO Mediation und Schiedsgerichtsbarkeit zur aussergerichtlichen Beilegung von IP-Streitigkeiten

Aussergerichtliche Streitbeilegungsverfahren (ADR Verfahren) erfreuen sich in der Praxis des gewerblichen Rechtsschutzes zunehmender Beliebtheit, insbesondere bei grenzüberschreitenden Streitigkeiten. Die Erfahrung des WIPO Schiedsgerichts- und Mediationszentrums spiegelt die wachsende Bedeutung von Mediation, Schiedsgerichts- und Gutachterverfahren für zeit- und kostengünstige Lösungen solcher Streitigkeiten wider, gerade auch mit Blick auf Qualität und Durchsetzbarkeit des Ergebnisses. Ebenso deutlich wird, wie vielfältig die Anwendung von Mediations- und Schiedsgerichtsverfahren in diesem Bereich ist, die nicht nur das gesamte Spektrum der Schutzrechte des geistigen Eigentums abdeckt, sondern auch Technologiestreitigkeiten im weiteren Sinne betrifft – und dies sowohl bei vertraglichen als auch nichtvertraglichen Streitigkeiten.

 

Der Vortrag stellt Vorteile und Grenzen von ADR Verfahren zur Beilegung von Streitigkeiten mit Bezug zu gewerblichen Schutzrechten dar und gibt anhand von Fallbeispielen einen Überblick über den Ablauf von Verfahren nach den WIPO Mediations- und Schiedsgerichtsregeln. Zudem werden praktische Fragen bzgl. der Gestaltung von Streitbeilegungsklauseln in Verträgen sowie in separaten Unterwerfungsvereinbarungen behandelt.

 

Referenten

Dr. Heike Wollgast

Leiterin Abteilung IP Disputes, WIPO Schiedsgerichts- und Mediationszentrum

 

Datum

Donnerstag, 06. Juni 2019, 18.15 Uhr - Dauer ca. 75 Minuten Ab ca. 19.30 Uhr wird ein Networking-Apéro offeriert

 

Ort

Hotel Kreuz, Saal Anker

Zeughausgasse 41, 3011 Bern

 

Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl jedoch beschränkt und eine Anmeldung daher erforderlich.

 

Anmeldefrist: 26. Mai 2019

 
Anmeldung
 

Was ist die Vortragsreihe IP@6?

Unter diesem Link finden Sie allgemeine Information über die Veranstaltung IP@6:

 
War diese Seite hilfreich?

War diese Seite hilfreich?*

 

Jobs