Schweizer Jugend forscht: Forscher-Nachwuchs präsentiert Arbeiten erstmals virtuell

26.04.2021 | Engagement

Am virtuellen Finale des 55. Nationalen Wettbewerbs von Schweizer Jugend (SJf) präsentierten 107 Jungforschende ihre Arbeiten der Expertenjury.

Von den insgesamt 95 Projekten haben am Finale vom 24. April 14 das Prädikat «gut» erhalten, 54 «sehr gut» und 27 «hervorragend». SJf vergab ausserdem Bargeldpreise im Gesamtwert von knapp 100’000 Franken. Ausgewählte Jungforschende wurden zudem mit einem von insgesamt 27 Sonderpreisen ausgezeichnet. Sie berechtigen zur Teilnahme an internationalen Projektwettbewerben und Wissenschaftsanlässen in Europa, Asien, und den USA oder zu Forschungspraktika in der Schweiz.

 

Erstmals eine virtuelle Ausstellung

 

Die Forschungsergebnisse waren aufgrund der aktuellen Situation erstmals an virtuellen Ausstellung zu sehen, die eigens für diesen Anlass konzipiert wurde. Die aus 16 Kantonen der Schweiz stammenden Finalistinnen und Finalisten standen am Ende eines langen Weges: Seit mindestens einem Jahr forschen und tüfteln sie an ihren Projekten.

 

Ein Engagement für junge Ideen

 

Das Eidgenössische Institut für Geistiges Eigentum (IGE) engagiert sich seit vielen Jahren bei Schweizer Jugend forscht. Experten des IGE unterstützen die Jugendlichen in den verschiedenen Phasen des Wettbewerbs und vermitteln Grundlagen des Geistigen Eigentums. Ausserdem bietet das IGE Teilnehmern Begleitete Patentrecherchen an.

 

Weitere Infos zum Finale

Wo sich das IGE engagiert

 
War diese Seite hilfreich?

War diese Seite hilfreich?*