Veranstaltung über den Schutz von Computer-implementierten Erfindungen

20.08.2019 | ip-news, Patente, Veranstaltung

Das Europäische Patentamt (EPA) und das Eidgenössische Institut für Geistiges Eigentum (IGE) laden am 19. September in Bern zur Vormittagsveranstaltung «Patentverfahren für computerimplementierte Erfindungen» ein.

 

Im Fokus des kostenlosen Seminars steht die Frage der Patentierbarkeit von Software in Europa. Computerprogramme sind als solche durch das Urheberrecht geschützt. Doch es werden auch Tausende von Patenten für computerimplementierte Erfindungen (CII) erteilt. Die Software steuert dabei eine Technologie – zum Beispiel das Navigationsgerät. CII dringen aber inzwischen auch in «artfremde» Bereiche wie Chemie und Biotechnologie vor, was zu komplexen interdisziplinären Patentanmeldungen führt.

 

Für erfahrene Teilnehmer

 

Die Veranstaltung richtet sich hauptsächlich an Patentanwälte. An der Veranstaltung erfahren die Teilnehmer alles zur aktuellen Praxis des EPA und des IGE, welche Herausforderungen sich bei CII stellen und auf welche Punkte ein Anmelder achten sollte. Das Seminar bietet auch die Möglichkeit, offene Fragen in diesem Bereich mit Patentanwälten und Prüfern des EPA und des IGE zu diskutieren.

 

Programm

Registrierung (Die Anmeldefrist ist abgelaufen)