Finale der Schweizer Jungforscher: Wer hat die beste Erfindung?

24.04.2019 | Engagement

Die Finalisten für den Nationalen Wettbewerb von Schweizer Jugend forscht (SJf) stehen fest: 109 Jugendliche messen sich vom 2. bis 4. Mai in Rapperswil und präsentieren ihre Projekte.

 

Um beim grössten Forschungs-Nachwuchswettbewerb der Schweiz dabei zu sein, forschten die Jugendlichen über Monate und mit viel Engagement. Das Ergebnis sind kreative Erfindungen und Arbeiten – zum Beispiel eine digitale Einkaufsliste oder ein Projekt geht der Frage nach, ob der Mensch einen bakteriellen Fingerabdruck besitzt.

 

Ein Engagement für die Zukunft
Das Eidgenössische Institut für Geistiges Eigentum (IGE) engagiert sich seit Jahren bei SJf. IGE-Experten vermittelten im Februar an Qualifikations-Workshops Basiswissen über die Schutzrechte. Die innovativen Jugendlichen erfahren so früh, wie sie ihre Erfindungen und Kreationen schützen können. Schliesslich entsteht mit ihren SJf-Projekten auch wertvolles geistiges Kapital.

 

Geistiges Eigentum im Fokus: Wo sich das IGE engagiert