Fälschungen: Augen auf beim Schnäppchenkauf!

12.03.2019 | Engagement, ip-news

Online-Shopping steht bei Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten hoch im Kurs. Doch nicht alles, was in die Schweiz geliefert wird, ist legal. Die Zollstatistik 2018 der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) verzeichnet für das vergangene Jahr einen Anstieg angehaltener Sendungen sowohl im Reise- wie im Handelswarenverkehr. Doch die Zahl der Fälschungen, welche über das Internet bestellt und per Post oder Kurierdienst nach Hause geliefert werden, boomt. Deshalb ist es wichtig, dass Konsumenten und Konsumentinnen ihren Kaufentscheid in Kenntnis um das Risiko einer Fälschung fällen.

 

Fälschung und Piraterie betrifft alle Branchen und macht vor keiner Landesgrenze Halt. Für eine erfolgreiche Bekämpfung braucht es eine Zusammenarbeit auf nationaler und internationaler Ebene. Das Eidgenössische Institut für Geistiges Eigentum (IGE) engagiert sich deshalb sowohl im Inland als auch im Rahmen internationaler Organisationen im Kampf gegen Fälschung und Piraterie. Als Gründungsmitglied von STOP PIRACY, der Schweizer Plattform gegen Fälschung und Piraterie, leistet das IGE einen wichtigen Beitrag auf diesem Gebiet.