News

15.06.2015 | Medienmitteilung

Das Institut für Geistiges Eigentum unterstützt Indigene finanziell, damit diese an einem WIPO-Seminar im Juni 2015 teilnehmen können

Das Eidgenössische Institut für Geistiges Eigentum (IGE) finanziert Indigenen die Teilnahme an einem Seminar der Weltorganisation für Geistiges Eigentum (WIPO). Dieses Seminar dient der direkten Informations- und Wissensvermittlung zu den Themen Geistiges Eigentum, genetische Ressourcen, traditionelles Wissen und Folklore. Die Teilnahme am Seminar soll die Position indigener Gemeinschaften in...

12.06.2015 | IGE.IPI

KMU und der Schutz von Innovationen

Unternehmersorgen sind vielfältig. Wenn sich KMU Gedanken über den Schutz geistigen Eigentums machen, ist es häufig schon zu spät. Im Interview des KMU Portals der Bundesverwaltung bezieht Felix Addor, stv. Direktor des IGE, Stellung.Die Plattform „Gedacht. Gemacht. Geschützt.“ will bedarfsgerecht informieren. So können Unternehmer und Entwickler den Fokus auf Innovation halten und rechtzeitig...

03.06.2015 | Patente

Publikation der Studie zu den Optimierungspotenzialen des nationalen Schweizer Patentsystems

Das Schweizer Patentsystem hat sich in den letzten Jahren bewährt. Dennoch lohnt es sich, von Zeit zu Zeit zu überprüfen, ob es den Anforderungen an die sich schnell wandelnden Rahmenbedingungen noch genügt. Zwei ökonomische Beratungsunternehmen haben im Auftrag des IGE sich dieser Frage angenommen und entsprechende Empfehlungen abgegeben. Weitere Informationen.

22.05.2015 | Recht und Politik

Verhandlungserfolg bei der Revision des Lissabonner Abkommens über den Schutz der Ursprungsbezeichnungen und ihre internationale Registrierung

Weltorganisation für geistiges Eigentum (OMPI), Genf: Mit der feierlichen Unterzeichnung der Schlussakte durch die Teilnehmer wurde am 21. Mai 2015 die 10-tägige diplomatische Konferenz zur Revision des Lissabonner Abkommens beendet. Das Lissabonner Abkommen regelt den Schutz und die internationale Registrierung von Ursprungsbezeichnungen. Das revidierte Abkommen trägt aufgrund des...

21.05.2015 | ip-news

Stilllegung der PCT-EASY-Funktionalität

Ab dem 1. Juli 2015 wird es nicht mehr möglich sein, PCT-Anmeldungen im PCT-Easy-Modus einzureichen.Alle am 1. Juli 2015 oder nach diesem Datum weiterhin in Papierform zusammen mit einem elektronischen Datenträger eingereichten PCT-Anmeldungen werden wie PCT-Anmeldungen in Papierform behandelt. Die Gebührenreduktion (CHF 100.00) kann für solche Anmeldungen nicht mehr geltend gemacht werden. Das...

15.04.2015 | ip-news

Swiss Biotech Report 2015

Der Swiss Biotech Report 2015 ist erschienen. Er beleuchtet die wichtigsten Innovationstreiber und fasst Themen und Fakten zur Entwicklung der Schweizer Biotech-Industrie zusammen. Dieser wird auf jährlicher Basis von einem Gremium aus Vertretern öffentlicher Institutionen - hierunter das Institut für Geistiges Eigentum - und hiesigen Unternehmen erstellt.Weitere Informationen über...

31.03.2015 | Patente

Spannende Patentlektüre

Das Lesen eines Patents als Alternative zur allabendlichen Nachtlektüre?

17.11.2014 | IGE.IPI

Neuer Internetauftritt – Ihre Meinung zählt

Das Institut für Geistiges Eigentum plant, den Internetauftritt auf www.ige.ch und www.ip-search.ch grundlegend zu überarbeiten. Ziel ist eine zeitgemässe und auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Präsentation unserer Informationen und Dienstleistungen. Was stört Sie als Nutzer an unserem Internetauftritt?Welchen Bereich möchten Sie sicher nicht missen?Wer hat es Ihrer Meinung nach besser...

01.09.2014 | Patente

Kleinere formelle Anpassungen der Patentrichtlinien

Die Richtlinien für die Sachprüfung der nationalen Patentanmeldungen haben kleinere Anpassungen erfahren, die keine materiellen Auswirkungen haben. Ein Errata am Ende des Dokuments listet die Änderungen auf.Die aktualisierten Richtlinien sind ab sofort online verfügbar (pdf, 1300 KB).

01.09.2014 | Medienmitteilung

Abkommen über geografische Angaben zwischen der Schweiz und Jamaika tritt in Kraft

Das Abkommen zwischen der Schweiz und Jamaika über den Schutz geografischer Angaben tritt heute in Kraft. Es verbessert den Schutz für Bezeichnungen wie Emmentaler, Gruyère oder Schweiz sowie das Schweizer Kreuz und die Wappen der Kantone. Siehe für weitere Informationen die Medienmitteilung.

 

Möchten Sie über regelmässig informiert werden? Melden Sie sich für die IGE Newsletter an.

 

Jobs