Ausstellung über Fälschungen wird verlängert

05.11.2018 | ip-news

Die Ausstellung im Schweizer Zollmuseum über Fälschungen und Piraterie ist ein voller Erfolg. Sie wird 2019 für ein weiteres Jahr verlängert.

 

Das Zollmuseum in Cantine di Gandria (TI) geht bis April in die Winterpause und zieht Bilanz: Rund 8000 Interessierte haben in dieser Saison (April bis Oktober 2018) die Ausstellungen besucht, teilt die Eidgenössische Zollverwaltung mit.

 

Auf besonders grosses Interesse ist die Sonderausstellung «Schöner Schein – dunkler Schatten» gestossen, welche die Zollverwaltung und Stop Piracy gemeinsam realisiert haben. Diese Ausstellung nimmt die Besucher mit in die Welt der Fälscher, zeigt die Bandbreite von Fake-Produkten und wer die Drahtzieher sind. Ausserdem erhalten Besucher Tipps, wie man Kopien erkennt und weshalb es sich lohnt, das Original zu kaufen.

 

Die nächste Saison für das Zollmuseum dauert vom 7. April 2019 bis am 22. Oktober 2019.

 

Stop Piracy ist gemeinnütziger Verein, der die Konsumenten über Piraterie und Fälschungen aufklärt. Ausserdem macht er sich stark für die Zusammenarbeit zwischen den Behörden und der Wirtschaft. Das Eidgenössische Institut für Geistiges Eigentum (IGE) ist Gründungsmitglied und unterstützt den Verein.

 

 

Jobs